Praxis Goldregen
Den Weg zu sich selbst gehen 


Was ist die Neue Zeit?

Ich nenne es die Neue Zeit. 

Wir sind in ein neues Zeitalter eingetreten - das sogenannte Wassermannzeitalter. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit diesen Themen und während meiner Engellehrer-Ausbildung haben wir sehr viel über das goldene Zeitalter gesprochen. Das goldene Zeitalter steht uns bevor und wir befinden uns im Moment in einem weltweiten Transformationsprozess. Ich habe mir oft Gedanken gemacht, wie möchte die Menschheit in dieses Zeitalter gelangen, wenn wir doch täglich mit so viel Gewalt und mit der Macht des Geldes konfrontiert werden.

Doch dann geschah es .... Etwas, was ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Und ich weiß von vielen spirituellen Kollegen, dass es ihnen ähnlich ging, wie mir. Plötzlich stand die Welt still... März 2020. Corona war in Deutschland ausgebrochen. Der Lockdown war ausgerufen. Die Straßen waren leer. Es war so still. Wo war die Welt, die ich kannte?

Ich kann mich noch erinnern, wie sehr mich diese Zeit verwirrt hat. Auf der einen Seite spürte ich, dass eine ungeheure Veränderung geschieht und auf der anderen Seite war so viel Angst und Panik im Feld. Ich hatte damals auf meiner Webseite erklärt, dass wir gerade im Tunnel der Krise sind und dass jede Krise eine Chance ist.

Viele Menschen haben eine Entschleunigung erlebt, die sie als sehr wohltuend empfunden haben. Endlich raus aus dem Hamsterrad. Etwas, was sich viele Menschen herbei gesehnt haben.

Plötzlich war alles möglich. Home-Office. Arbeiten ohne Geschäftsreisen. Sich auf das Wichtige besinnen. Zeit in der Natur verbringen. Der Konsumwelt den Rücken kehren. Erkennen, wie wichtig soziale Kontakte sind. Diese Liste können sie für sich selbst noch erweitern.

Mir wurde dann klar, eine so tiefgreifende Veränderung, wie der Übergang in die Neue Zeit, ist nur möglich, wenn sich für uns Menschen Vieles drastisch ändert. 

Ich möchte kein Statement zu Corona abgeben, sondern mich nur auf die Transformation in die Neue Zeit äußern. 

Und wie könnte der Übergang aussehen? Der Werte-Wandel und der Aufstieg in die 5. Dimension? Wir haben in der dreidimensionalen Welt gelebt. Meinem Empfinden nach, sind sehr viele Menschen schon in der vierten Dimension. Und die 5. Dimension steht vor der Türe. In dieser Dimension werden wir in einem ganz anderen Bewusstsein leben. Viele Menschen werden einfacher leben und die Selbstversorgung neu beleben. Wir werden Zeit für unsere Familien haben und Stress wird kein Thema mehr sein. Was wir uns jetzt vielleicht noch nicht ganz vorstellen können: Wir werden alles haben, was wir brauchen. Geld spielt nicht mehr die Rolle, wie es doch unser Leben gänzlich bestimmt hat. Wir werden arbeiten, was uns Freude macht. Wir werden im Einklang mit der Natur leben. Ganz neue Technologien werden das Leben erleichtern. 


Es wird Frieden auf der Welt sein. In der 5. Dimension leben die Menschen aus dem Herzen heraus. Leistungs- und Erfolgsgedanken werden dem Miteinander und Füreinander weichen. Wir brauchen das alles dann nicht mehr. Die Menschen werden sich nicht mehr über ihre Titel und Erfolge definieren, sondern über ihr Mensch-Sein. Leistung macht dem Fähig-Sein Platz. 

Die Schulen für unsere Kinder werden ganz neu ausgerichtet. Und die Kinder werden ohne Leistungsdruck lernen dürfen. Das  Gesundheitswesen wird Menschlichkeit als Fundament für Heilung begreifen. 

Vieles wohin wir gehen, steht seit Jahren als Thema im Feld und  viele Menschen haben diese Lebensbereiche überdacht und wichtige Impulse für Veränderungen manifestiert. 

Und natürlich werden wir in der neuen Zeit wissen, dass wir in Verbindung mit höheren Lichtkräften sind. Diese Verbindung wird natürlich sein und uns viel Vertrauen und Halt geben. Das wird kein Thema mehr sein für irgendwelche "Esoteriker", sondern eine ganz wichtige Lebensgrundlage darstellen. Wir werden unsere Intuition anders einsetzen und über andere Kommunikationsfähigkeiten verfügen.

Und alles, was gerade geschieht ist der Übergang. Das ganze Chaos spiegelt die Umorientierung wieder. Das Dunkle kommt ans Licht, damit es transformiert werden kann. Unwahrheiten kommen ans Licht. Ungerechtigkeiten können nicht weiterhin aufrechterhalten werden. Alles ist in Bewegung.

Die Übergangszeit ist natürlich anstrengend und sehr herausfordernd. Es ist wichtig, sich immer wieder zu stärken und ins Vertrauen zu gehen. Denn nicht alles, womit wir konfrontiert werden, ist einfach zu verarbeiten. 

Alte Traumata bewegen sich ins Bewusstsein und möchten Heilung erfahren. 

Ich habe mich in diesem Jahr ganz neu ausgerichtet. Ich möchte meine Arbeit ganz der Unterstützung für diesen Übergang widmen. In dem ich Menschen helfe Ihr Bewusstsein auszurichten und ihre wahre Kraft zu erkennen.

Martina Weiblen